Friedrich Gilly

El Vikipedio, la libera enciklopedio
Saltu al: navigado, serĉo
Friedrich Gilly

Friedrich David Gilly (naskiĝinta la 16-an de februaro 1772 en Altdamm apud Stettin, mortinta en la 3-a de aŭgusto 1800 en Karlsbad) estis germana arkitekto.

La filo de la arkitekto David Gilly estis adepto de Carl Gotthard Langhans kaj Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff . Li mem instruis Karl Friedrich Schinkel. Multo da liaj planoj neniam estis realitigtaj.

Verkoj[redakti | redakti fonton]

Nur planite (elekto)[redakti | redakti fonton]

Monumento por Frederiko la granda.
  • Berlin: Denkmal Friedrichs des Großen. 1796.
  • Berlin: Schauspielhaus am Gendarmenmarkt. 1799.
  • Berlin: Hundebrücke. 1800.
  • Berlin: Börse.
  • Potsdam: Nikolaikirche. 1796.
  • Entwurf zu einem Eisenhüttenwerk. 1797.
  • Entwurf zu einer Basilica nach Philibert de l’Orme. 1797.
  • Entwurf zu einem Landhaus im englischen Geschmack. 1798.
  • Entwurf zu einem Stadttor. 1799.
  • Entwurf zu einem Badehaus. 1800.

Realigite[redakti | redakti fonton]

Bieno en la parko de Kastelo Bellevue en Berlino.
  • Berlin: Haus Jägerstraße 14. Skizo 1792.
  • Berlin: Haus Behrenstraße 68 (Palais Lottum). Sen dato.
  • Berlin: Villa Mölter am Tiergarten. Skizo 1799.
  • Berlin: Meierei im Park des Schlosses Bellevue. Skizo 1799.
  • Berlin: Haus Breite Straße 30. Sen dato.
  • Berlin, Neue Münze: Fries am Brüstungsband des ersten Geschosses. Skizo 1798.
  • Kenigsbergo: Theater. Skizo 1799.
  • Brzeg Dolny: Mausoleum der Familie von Hoym. Inaŭgurita 1802.
  • Paretz: Rohrhaus über der Eisgrube. Skizo 1797.
  • Schwedt a. O., markgräfliches Schloß: 5 Zimmer im ersten Geschoss des linken Flügels. Meblita 1795.

Skribitaĵoj[redakti | redakti fonton]

  • Beschreibung des Landhauses Bagatelle bey Paris. Berlin 1799.
  • Beschreibung des Landsitzes Rincy unweit Paris. Berlin 1799.
  • Einige Gedanken über die Nothwendigkeit, die verschiedenen Theile der Baukunst, in wissenschaftlicher und praktischer Hinsicht, möglichst zu vereinigen. Berlin 1799.
  • Einige ausgehobene Bemerkungen aus dem Reise-Journal des verstorbenen Ober-Hoff-Bauinspekteurs Gilly. Berlin 1801.

Literaturo[redakti | redakti fonton]

  • Rolf Bothe: Friedrich Gilly, 1772–1800 und die Privatgesellschaft junger Architekten. Arenhövel, Berlin 1984, ISBN 3-299-21208-7.
  • Friedrich Gilly, Friedrich Frick: Schloss Marienburg in Preussen. In Lieferungen erschienen 1799–1803. Das Ansichtenwerk neu herausgegeben von Wilhelm Salewski. Galtgarben Verlag, Düsseldorf 1965.
  • Otto Holtze: Friedrich Gilly. En: Pommersche Lebensbilder. Volumo 3: Pommern des 18., 19. und 20. Jahrhunderts. Saunier, Stettin 1939, p. 204–215.
  • Konrad Levezow: Denkschrift auf Friedrich Gilly, königlichen Architecten und Professor der Academie der Baukunst zu Berlin. Verlag der Realschulbuchhandlung, Berlin 1801.
  • Arthur Moeller van den Bruck: Gilly. En: Arthur Moeller van den Bruck: Der preussische Stil. Piper, München 1916, p. 109–129.
  • Fritz Neumeyer (eld.): Friedrich Gilly. Essays zur Architektur, 1796–1799. = Gilly, Essays. Ernst & Sohn, Berlin 1997, ISBN 3-433-02652-1.
  • Heinz Ohff: Karl Friedrich Schinkel. Jaron-Verlag, Berlin 2003, ISBN 3-89773-122-3.
  • Alste Oncken: Friedrich Gilly. 1772–1800 (= Forschungen zur deutschen Kunstgeschichte. Vol. 5, = Jahresgabe des Deutschen Vereins für Kunstwissenschaft. 1935). Deutscher Vereins für Kunstwissenschaft; nova eldono: Berlin 1981, ISBN 3-7861-1315-7).
  • Hella Reelfs: Friedrich und David Gilly in neuer Sicht. En: Kunstgeschichtliche Gesellschaft zu Berlin. Sitzungsberichte. NF Bd. 28/29, 1979/1981, Ŝablono:ZDB, S. 18–23.
  • Alfred Rietdorf: Gilly. Wiedergeburt der Architektur. von Hugo, Berlin 1940.
  • Hermann Schmitz: Die Baumeister David und Friedrich Gilly in ihren Beziehungen zu Pommern. En: Monatsblätter der Gesellschaft für Pommersche Geschichte und Altertümer. Jg. 23, 1909, p. 81–87 kaj p. 108–111.
  • Hermann Schmitz: Friedrich Gilly. En: Kunst und Künstler. Vol. 7, 1909, p. 201–206, Surrete.
  • Gerd-Helge Vogel (eld.): Friedrich Gilly 1772–1800. Innovation und Tradition klassizistischer Architektur in Europa. Geidberg-Verlag, Güstrow 2002, ISBN 3-934776-12-4.
  • Eduard Wätjen: Friedrich Gillys Entwurf für ein Denkmal König Friedrichs II. von Preußen. En: Münchner Jahrbuch der bildenden Kunst. Vol. 51, 2000,p. 199–228.