Hans Henny Jahnn

El Vikipedio, la libera enciklopedio
Saltu al: navigado, serĉo

Hans Henny Jahnn nask. Jahn (* 17-a de decembro 1894 en Stellingen; † 29-a de novembro 1959 en Hamburgo) estis germana verkisto, orgenreformisto kaj muzikeldonisto (Ugrino-Verlag).

En la centro de la verkaro de Hans Henny Jahnns staras la ekzistenciala timo, kiu por la homo restas maldissolvebla kaj povas estis venkita nur per la kompato kun aliaj homoj kaj la kreitaĵo. Perdo de amo kaj atento do ĉiam estas tragika falo en fundamentajn turmentojn trans la nura funebro. Ĉi tiu mondrigardo je Jahnn renkontiĝas kun alttaksado de idealigita harmonia pitagora estetiko, kiu laŭ profunde ankrita religiemo pledas por la digno de la homo kaj kontraŭas la misajn evoluojn en la socio kaj kulturo. Jahnn dum tio montriĝas en siaj romanoj kiel malferma ateisto.

Per sia verkaro Hans Henny Jahnn estas neordinara fenomeno en la germana literaturo kaj estas algrupigebla al neniu movado. La malfruekspresionismajn elementojn en sia frua kreado li venkis rapide favore al oriina stilo laŭ manierod de la „magia realismo“.

Verkoj[redakti | redakti fonton]

Verkeldonaĵoj[redakti | redakti fonton]

  • Werke und Tagebücher in sieben Bänden. Kun enkonduko de Hans Mayer. Hrsg. von Th. Freeman und Th. Scheuffelen. Hamburg 1974
  • Werke in Einzelbänden (Hamburger Ausgabe). Hrsg. von Uwe Schweikert. Hamburg 1985 ff.

Prozo[redakti | redakti fonton]

  • Perrudja, Roman, 1. Teil 1929, 2-a parto nekompleta
  • Fluß ohne Ufer, romantriopo
    • Das Holzschiff, 1949, prilaborita versio 1959
    • Die Niederschrift des Gustav Anias Horn nachdem er 49 Jahre alt geworden war, 1949/50
    • Epilog, el la postlasaĵo 1961
  • Die Nacht aus Blei, rakonto, 1956
  • Ugrino und Ingrabanien, romanfragmento, el la postlasaĵo, 1968

Dramoj[redakti | redakti fonton]

  • Pastor Ephraim Magnus, 1919
  • Die Krönung Richards III., 1921
  • Der Arzt / Sein Weib / Sein Sohn, 1922
  • Der gestohlene Gott, 1924
  • Medea (Tragödie), 1926. 2-a versio 1959
  • Neuer Lübecker Totentanz (kune kun Werner Helwig), 1931
  • Straßenecke, 1931
  • Armut, Reichtum, Mensch und Tier, 1933, 2-a versio 1948
  • Spur des dunklen Engels, 1952
  • Thomas Chatterton (tragedio), 1955
  • Die Trümmer des Gewissens, 1961

Selektovolumoj[redakti | redakti fonton]

  • Dreizehn nicht geheure Geschichten, Erzählungen, Hamburg 1954
  • Eine Auswahl aus dem Werk. Mit einer Einleitung von W. Muschg. Freiburg i. Br. 1959
  • Das Hans Henny Jahnn Lesebuch. Hrsg. von U. Schweikert. Hamburg 1984

Krome[redakti | redakti fonton]

Beiträge zur Kulturzeitschrift Der Kreis

Literaturo[redakti | redakti fonton]

  • Rolf Italiaander: Hans Henny Jahnn: Das Buch der Freunde Diese Schrift wurde im Auftrag der Freien Akademie der Künste in Hamburg zum ersten Todestag des Dichters (29. November 1960) zusammengestellt
  • Der Uhrenmacher. Dem Andenken meines Urgroßvaters Matthias Jahnn (aus Niederschrift), in: Westfalen-Spiegel, Ardey Verlag GmbH, Dortmund, April 1953 (2. Jg., Ausgabe B) Seite 11-12
  • Elsbeth Wolffheim: Hans Henny Jahnn Reinbek 1989 (rororo-Bildmonografie 432)
  • Thomas Freeman: Hans Henny Jahnn. Eine Biographie. Hoffmann und Campe, Hamburg, 1986. ISBN 3-455-08608-X
  • Thomas P. Freeman: The Case of Hans Henny Jahnn. Criticism and the Literary Outsider. Camden House, Rochester N.Y. Boydell & Brewer, Suffolk, UK, 2001. ISBN 1-57113-206-6
  • Hanns Henny Jahnn: Ugrino Jochen Hengst und Heinrich Lewinski. Revonnah Verlag Hannover 1991. ISBN 3-927715-08-5
  • Reiner Niehoff: Hans Henny Jahnn. Die Kunst der Überschreitung München 2001
  • Hans Mayer: Versuch über Hans Henny Jahnn Aachen 1994 ISBN 3-89086-998-X
  • Rüdiger Wagner: Der Orgelreformer HHJ Hg. Hans Heinrich Eggebrecht, Musikwissenschaftliche Verlags-Gesellschaft, Stuttgart 1970
  • dsb.: Hans Henny Jahnn. Der Revolutionär der Umkehr, Orgel, Dichtung, Mythos, Harmonik Hg. Hans Heinrich Eggebrecht, ebd. Murrhardt 1989
  • G. Christian Lobback: Der Orgelbauer HHJ und das harmonikale Gesetz in: Uwe Schweikert (Hg): "Orgelbauer bin ich auch" Hans Henny Jahnn und die Musik Igel, Paderborn 1994 ISBN 3927104892 (S. 11-18)
  • Zeitgenosse Hans Henny Jahnn: Ist der Mensch zu retten? Hamburger Literaturtage 1984, Dokumentation der Hamburger Hans-Henny-Jahnn-Wochen, veranstaltet von der Freien Akademie der Künste in Hamburg mit Unterstützung der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg anläßlich des 90. Geburtstages und 25jährigen Todestages Hans Henny Jahnns
  • G. Christian Lobback: HHJ und sein Bild von der Orgel Zs. Musik und Kirche 6/1994, S.323-328, Bärenreiter-Verlag
  • Walter Muschg: Gespräche mit HHJ Aachen 1994 ISBN 3-89086-899-1
  • Richard Anders: Begegnung mit Hans Henny Jahnn Aachen 1988 ISBN 3-89086-903-3
  • Ulrich Bitz & Jan Bürger & Alexandra Munz: Hans Henny Jahnn – Eine Bibliographie Aachen 1996 ISBN 3-89086-815-0
  • G. Christian Lobback: Klangpolarität und Klanggewichtung der Orgel bei Hans Henny Jahnn Vortrag 2. Juni 2004, Arbeitstagung der Vereinigung der Orgelsachverständigen in Deutschland, Elsa- Brändström-Haus Blankenese
  • Lotti Sandt: Hans Henny Jahnn. Zur Literatur, Harmonik und Weltanschauung des Schriftstellers und Orgelbauers Verlag: Kreis der Freunde um Hans Kayser Bern/Walter Ammann, Bern 1997 ISBN 3-906643-16-6.
  • Adolf Meuer: Jahnns hinterlassenes Schauspiel „Der staubige Regenbogen“. Piscator inszenierte die Uraufführung in Frankfurt in: Kultur und Gesellschaft. Mitteilungs- u. Ausspracheblatt für Mitglieder und Freunde des Demokratischen Kulturbundes Deutschlands, Frankfurt a. M. 1961 (Nr. 5), Seite 13
  • Werner Helwig & Hans Henny Jahnn: Briefe um ein Werk. Europäische Verlagsanstalt. Frankfurt 1959
  • Werner Helwig: Bei Hans Henny Jahnn auf Bondegaard In: Merian-Heft „Bornholm“ 1969
  • dsb.: Die Parabel vom gestörten Kristall (biographisch-autobiographische Erinnerungen an H. H. Jahnn) von Hase & Koehler, Mainz 1977 ISBN 3-7758-0925-2
  • Michael Walitschke: Hans Henny Jahnns Neuer Lübecker Totentanz Stuttgart 1994
  • Theater der Freien Hansestadt Bremen (Hg): HHJ.: DIe Krönung Richards III Bremen, Spielzeit 1978/79 (ein inhaltsschweres Programmheft mit vielen Archivalien, insbes. aus der Staatsbibliothek Hamburg, vorrangig aus der Entstehungszeit) 127 S. ohne ISBN. (Premiere 9. 12. 1978)
  • Jan Bürger: Der gestrandete Wal. Das maßlose Leben des Hans Henny Jahnn. Die Jahre 1894–1935. Aufbau-Verlag, Berlin 2003, ISBN 3-351-02552-1.

Toni Bernhart: "Adfection derer Cörper". Empirische Studie zu den Farben in der Prosa von Hans Henny Jahnn. Deutscher Universitäts-Verlag, Wiesbaden 2003, ISBN 3-8244-4547-6.

Eksteraj ligiloj[redakti | redakti fonton]

[1] Jan Bürger: Planetenklänge. Der Komponist Dietrich Buxtehude im Weltbild des Schriftstellers HHJ in NZZ 5. 1. 2008, Int. Ausg. S. 32 (an kaŭ pri J. kiel orgenrestaŭranto en Hamburgo)

Fontoj[redakti | redakti fonton]