Jürgen Roth

El Vikipedio, la libera enciklopedio
Salti al navigilo Salti al serĉilo
Jürgen Roth, 2011

Jürgen ROTH (naskiĝinta la 4-an de novembro 1945 en Frankfurto ĉe Majno, mortinta la 28-an de septembro 2017 samloke[1] estis germana ĵurnalisto, publicisto kaj faklibra verkisto.

Vivo[redakti | redakti fonton]

Post trapaso de negimnazia finekzameno Roth trejniĝis kiel loĝistika komercisto. En 1968 li finis tion por pasigi unu jaron en Turkio. Ekde 1971 li publikigis librojn kaj televidajn dokumentaĵojn pri krimeco organizita en Orienta Eŭropo, Germanlando kaj alie. Krome li aktivis en la organizaĵo Business Crime Control. Li estis unu el la plej konataj esploristaj ĵurnalistoj de Germanio. Liaj rezultoj tamen ofte estis kontraŭdiritaj. Kelkaj asertoj ne povis sufiĉe esti bazigitaj. De tempo al tempo li devis pagi monpunon pro malfamigo respektive retiri tekstojn. Laŭ Roth krimoj kaj ekonomio ege kunlaboras.

Verkoj[redakti | redakti fonton]

Televidaj dokumentadoj[redakti | redakti fonton]

  • Die grauen Wölfe kommen, WDR, 1982
  • Mafia und Co. Der Drogen- und Waffenschmuggel in Europa, SFB, 9.12.1984
  • Der Tote im Rhein. Auslandsreporter, WDR, 20.6.1984
  • Asylanten-Reportage aus einem Sammellager, ZDF 1984
  • Countdown zum Putsch, WDR 1986
  • Auslandsreporter: Es war einmal ein Kaiserreich, WDR 1987
  • Operation Ernte, Vorbereitungen eines Putsches in der Zentralafrikanischen Republik, WDR, 16.4.1987
  • Die Söldnerinsel. Legionäre erobern die Comore, SDR 1988
  • Hochexplosiv, Waffenhändler packen aus, ZDF, 7.1.1988
  • Tod in Deutschland-Schauplatz Wald-Kraiburg, WDR, aprilo 1989
  • Der Mann aus Damaskus. Monzer Al Kassa, ZDF, 16.10.1990
  • Im Reich des Bösen – Die Moon-Sekte, ZDF, aŭgusto 1991
  • Heiße Ware für Frankfurt – Verbrechersyndikate in Deutschland, ZDF, 29.1.1992
  • Die Organräuber, ZDF, 13.11.1992

Libroj publikigitaj[redakti | redakti fonton]

  • Armut in der Bundesrepublik. Beschreibungen, Familiengeschichten, Analysen, Dokumentationen. Melzer, Frankfurt am Main 1971; Neuausgabe: Rowohlt, Reinbek 1979, ISBN 3-499-17259-3.
  • Ist die Bundesrepublik Deutschland ein Polizeistaat? Melzer, Darmstadt 1972, ISBN 3-7874-0007-9.
  • Partner Türkei oder Foltern für die Freiheit des Westens? (kun Brigitte Heinrich). Rowohlt, Reinbek 1973, ISBN 3-499-11600-6.
  • Z. B. Frankfurt, die Zerstörung einer Stadt. Bertelsmann, München 1975, ISBN 3-570-02344-3.
  • Aufstand im wilden Kurdistan. Signal, Baden-Baden 1977, ISBN 3-7971-0173-2.
  • Geographie der Unterdrückten. Die Kurden. Rowohlt, Reinbek 1978, ISBN 3-499-17125-2.
  • Die Türkei – Republik unter Wölfen. Lamuv, Bornheim 1981, ISBN 3-921521-24-6.
  • „Es ist halt so…“ Reportagen aus dem alltäglichen Elend. Rowohlt, Reinbek 1982, ISBN 3-499-17401-4.
  • Dunkelmänner der Macht. Politische Geheimzirkel und organisiertes Verbrechen (kun Berndt Ender). Lamuv, Bornheim 1984, ISBN 3-88977-007-X.
    • Noveldono kiel: Das zensierte Buch. Geschäfte und Verbrechen der Politmafia. IBDK, Berlin 1987; 3-a eldono 1995, ISBN 3-922601-25-1.
  • Zeitbombe Armut. Soziale Wirklichkeit in der Bundesrepublik. Rasch und Röhring, Hamburg 1985, ISBN 3-89136-016-9.
  • Makler des Todes. Waffenhändler packen aus. Rasch und Röhring, Hamburg 1986, ISBN 3-89136-065-7.
  • Rambo. Die Söldner – eine Reportage Rasch und Röhring, Hamburg 1987, ISBN 3-89136-147-5.
    • Taschenbuchausgabe als: Sie töten für Geld. Droemer Knaur, München 1992, ISBN 3-426-03996-6.
  • Die illegalen deutschen Waffengeschäfte und ihre internationalen Verflechtungen. 100 Jahre Kriegskartell. Eichborn, Frankfurt am Main 1988, ISBN 3-8218-1118-8.
  • Die Mitternachtsregierung. Reportage über die Macht der Geheimdienste. Rasch und Röhring, Hamburg 1990, ISBN 3-89136-366-4.
  • Die Verbrecher-Holding. Das vereinte Europa im Griff der Mafia (kun Marc Frey). Piper, München 1992; Neuausgabe 1995, ISBN 3-492-11871-2.
  • Der Sumpf. Korruption in Deutschland. Piper, München 1995, ISBN 3-492-03805-0.
  • Die Russen-Mafia. Das gefährlichste Verbrechersyndikat der Welt. Rasch und Röhring, Hamburg 1996, ISBN 3-89136-545-4.
  • Absturz. Das Ende unseres Wohlstands. Piper, München 1997, ISBN 3-492-03657-0.
  • Die roten Bosse. Rußlands Tycoone übernehmen die Macht in Europa. Piper, München 1998, ISBN 3-492-03867-0.
  • Die Graue Eminenz. Das Netzwerk von Diplomaten, Gangstern und Politikern. Hoffmann und Campe, Hamburg 1999, ISBN 3-455-11276-5.
  • Schmutzige Hände. Wie die westlichen Staaten mit der Drogenmafia kooperieren. Bertelsmann, München 2000, ISBN 3-570-00116-4.
  • Netzwerke des Terrors. Europa, Hamburg 2001, ISBN 3-203-81529-X.
  • Der Oligarch. Vadim Rabinovich bricht das Schweigen. Europa, Hamburg 2001, ISBN 3-203-81527-3.
  • Ganz reale Verbrecher. Millionen, Macht und Auftragsmord. Europa, Hamburg 2002, ISBN 3-203-81528-1.
  • Die Gangster aus dem Osten. Neue Wege der Kriminalität. Europa, Hamburg 2003, ISBN 3-203-81526-5.
  • Ermitteln verboten! Warum die Polizei den Kampf gegen die Kriminalität aufgegeben hat. Eichborn, Frankfurt am Main 2004, ISBN 3-8218-5588-6.
  • Der Deutschland-Clan. Das skrupellose Netzwerk aus Politikern, Top-Managern und Justiz. Eichborn, Frankfurt am Main 2006, ISBN 3-8218-5613-0.
  • Anklage unerwünscht. Korruption und Willkür in der deutschen Justiz (kun Rainer Nübel kaj Rainer Fromm). Eichborn, Frankfurt am Main 2007, ISBN 978-3-8218-5667-4.
  • Mafialand Deutschland. Eichborn, Frankfurt am Main 2009, ISBN 978-3-8218-5632-2.
  • Gangsterwirtschaft. Wie uns die organisierte Kriminalität aufkauft. Eichborn, Frankfurt am Main 2010, ISBN 978-3-8218-5680-3.
  • Unfair Play. Wie korrupte Manager, skrupellose Funktionäre und Zocker den Sport beherrschen. Eichborn, Frankfurt am Main 2011, ISBN 978-3-8218-6508-9.
  • Gazprom – das unheimliche Imperium. Westend, Frankfurt am Main 2012; Piper, München 2013, ISBN 978-3-492-30336-1.
  • Spinnennetz der Macht. Wie die politische und wirtschaftliche Elite unser Land zerstört. Econ, Berlin 2013, ISBN 978-3-430-20134-6.
  • Der stille Putsch. Wie eine geheime Elite aus Wirtschaft und Politik sich Europa und unser Land unter den Nagel reißt. Heyne, München 2014, ISBN 978-3-453-20027-2.
  • Verschlussakte S. Smolensk, MH17 und Putins Krieg in der Ukraine. Econ, Berlin 2015, ISBN 978-3-430-20162-9.
  • Der tiefe Staat. Die Unterwanderung der Demokratie durch Geheimdienste, politische Komplizen und den rechten Mob. Heyne, München 2016, ISBN 978-3-453-20113-2.
  • Schmutzige Demokratie. Ausgehöhlt – Ausgenutzt – Ausgelöscht? Ecowin, Wals bei Salzburg 2016, ISBN 978-3-711-00094-1.

Premioj[redakti | redakti fonton]

  • Medien-Fernsehpreis 1985 fare de Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege

Notoj[redakti | redakti fonton]

  1. Mortanonco ĉe orf.at

Eksteraj ligiloj[redakti | redakti fonton]