Friedrich-Schiller-Universitato Jena

El Vikipedio, la libera enciklopedio
Saltu al: navigado, serĉo

La Friedrich-Schiller-Universität Jena („alma mater jenensis“, foje ankaŭ „Salana“) rezidas en la turinga urbo Jena en Germanio kaj havas laŭ stato de la vintra semestro 2009 ĉ. 21.300 studentojn kaj 340 profesorojn.

La altlernejo apartenas al la universitatoj de la Coimbra-Grupo kaj estas nuntempe kun la Universität Erfurt, la Bauhaus-Universität Weimar kaj la Technischen Universität Ilmenau unu el kvar universitatoj en Turingio.

Fakultejoj[redakti | redakti fonton]

La Friedrich-Schiller-Universität Jena konsistas el dek fakultejoj:

Vidu ankaŭ[redakti | redakti fonton]

Literaturo[redakti | redakti fonton]

  • Joachim Bauer/Klaus Dicke/Stefan Matuschek (Hrsg.): Patron Schiller. Friedrich Schiller und die Universität Jena. Jena 2009, ISBN 978-3-938203-97-2
  • Joachim Bauer, Andreas Klinger, Alexander Schmidt, Georg Schmidt (Hrsg.): Die Universität Jena in der Frühen Neuzeit. Universitätsverlag Winter, Heidelberg 2008, ISBN 978-3-8253-5525-8
  • Stammbuch des Johann Bernhard Wilhelm Sternberger aus Meiningen, seit 1773 Student der Rechte in Jena. Jena, Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek, Stb. 90. Faksimile. Friedrich-Schiller-Universität Jena 2008. Stammbuch des Johann Bernhard Wilhelm Sternberger aus Meiningen, seit 1773 Student der Rechte in Jena. Jena, Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek, Stb. 90. Kommentar [zum Faksimile] Joachim Ott. Friedrich-Schiller-Universität Jena 2008.
  • Einst und Jetzt Band 53 (2008) (mit dem Schwerpunktthema der Universitäts- und Studentengeschichte der Universität Jena), Neustadt an der Aisch. ISBN 978-3-87707-717-7
  • Friedrich-Schiller-Universität Jena (Hrsg.): Das Spezifikum universitärer Bildung. Jena 2007, ISBN 978-3-938203-56-9
  • Uwe Hoßfeld, Tobias Kaiser und Heinz Mestrup (Hrsg.): Hochschule im Sozialismus. Studien zur Geschichte der Friedrich-Schiller-Universität Jena (1945-1990). 2 Bde. (Köln u.a. 2007), ISBN 978-3-412-34505-1
  • Michael Eckardt: Gesamtbibliographie der „Wissenschaftlichen Zeitschrift der Friedrich-Schiller-Universität Jena“ (GS-Reihe) 1951-1990. Jena 2006, ISBN 3-935850-39-5.
  • Die Friedrich-Schiller-Universität Jena: Erinnerungen in Fotografien / Walther, Helmut G. [u. a.]. Erfurt 2006.
  • Universitätserfahrung Ost. DDR-Hochschullehrer im Gespräch. Hrsg. von Matthias Steinbach unter Mitarbeit von Michael Ploenus. Jena 2005.
  • Uwe Hoßfeld, Jürgen John, Oliver Lehmuth und Rüdiger Stutz (Hrsg.): „Im Dienst an Volk und Vaterland“. Die Jenaer Universität in der NS-Zeit (Köln u.a. 2005).
  • Uwe Hoßfeld, Jürgen John, Oliver Lehmuth und Rüdiger Stutz (Hrsg.): „Kämpferische Wissenschaft“. Studien zur Universität Jena im Nationalsozialismus (Köln u.a. 2003), ISBN 978-3-412-04102-1.
  • Verena Paul-Zinserling (Angelika Geyer Hrsg.): Die Terrakotten der Sammlung Antiker Kleinkunst der Friedrich-Schiller-Universität Jena. (Jena 2002) ISBN 3-931743-41-1
  • Hans-Georg Kremer: Zur Geschichte des Sports an der Universität Jena. Materialien, Geschichten, Bilder. (Bucha bei Jena 2002). ISBN 3-936455-07-4
  • Helmut G. Walther (Hrsg.): Aufbrüche. 450 Jahre Hohe Schule Jena (Jena 1998).
  • Thomas Pester (1996): Im Schutze der Minerva. Kleine illustrierte Geschichte der Universität Jena. Jena (Schriftenreihe zur Stadt-, Universitäts- und Studentengeschichte Jenas; 7).
  • Jena soll leben. Beiträge zum historischen Studentenleben an der Universität Jena. Jena 1991 (Jenaer Reden und Schriften). ISBN 3-86007-057-6
  • Günter Steiger: „Ich würde doch nach Jena gehn“. Geschichte und Geschichten, Bilder, Denkmale und Dokumente aus vier Jahrhunderten Universität Jena. Vierte, durchgesehene und erweiterte Auflage. (Weimar 1989). ISBN 3-7400-0057-0
  • Siegfried Schmidt u.a. (Hrsg.): Alma mater Jenensis. Geschichte der Universität Jena. Weimar 1983.
  • Erich Maschke: Universität JENA. Mit 14 Abbildungen. Köln / Graz 1969.
  • Geschichte der Universität Jena 1548/58 - 1958. Festgabe zum vierhundertjährigen Universitätsjubiläum. Im Auftrag von Rektor und Senat verfaßt und herausgegeben von einem Kollektiv des Historischen Instituts der Friedrich-Schiller-Universität Jena unter Leitung von Prof. Dr. phil. habil. Max Steinmetz. Band I: Darstellung. Jena 1958; Band II: Quellenedition zur 400-Jahr-Feier 1958 [...]. Jena 1962.
  • Edmund Kelter: Ein Jenaer Student um 1630 (Eberhard von Todenwarth). Eine Jubiläumsgabe zur Universitätsfeier. Mit 27 Abbildungen. Jena 1908.
  • Adolf Stier: Jena [Der Universität Jena zur Feier ihres 350jährigen Bestehens]. In: Die deutschen Hochschulen. Illustrierte Monographien herausgegeben von Theodor Kappstein. Band II. Berlin 1908.
  • Richard Keil und Robert Keil: Geschichte des Jenaischen Studentenlebens von der Gründung der Universität bis zur Gegenwart. (1548-1858). Eine Festgabe zum dreihundertjährigen Jubiläum der Universität Jena. Leipzig 1858.

Eksteraj ligiloj[redakti | redakti fonton]

Referencoj[redakti | redakti fonton]

  1. http://www.physik.uni-jena.de/